Geflochtene, elektrische Schutzummantelungen

Die von der Groupe FAVIER hergestellten elektrischen Isolierschläuche bestehen aus einem sehr feinen Flechtwerk aus Glasfaser und verschiedenen Beschichtungen. Sie eignen sich für die Temperaturbereiche, die durch die Anwendung bestimmt werden und für die diese elektrischen Schutzummantelungen verwendet werden.

Durch die Herstellungsprozesse, die aus einem Know-How hervorgehen, das sich im Laufe dieser vielen Jahre von Erfahrung entwickelt hat, werden die besten Leistungen im Hinblick auf den elektrischen Schutz gewährleistet. Diese Prozesse ermöglichen es uns auch, unseren Kunden Ummantelungen von besonders hoher Flexibilität zu bieten, die nicht nur wasserdicht sind, sondern durch deren Dehnbarkeit die Ummantelungen sich auch an den gewünschten Durchmesser anpassen lassen.

Diese geflochtenen Isolierschläuche können in Spannungsbereichen von 1,5kV bis 20kV und für Temperaturbedingungen von -60°C bis +250°C mit Spitzenwerten von bis zu +290°C hergestellt werden.

Darüber hinaus genügen diese elektrischen Schutzummantelungen den anspruchsvollsten Standards: Unsere elektrischen Schutzummantelungen verfügen nämlich über eine UL-Zulassung (UZIQ2, UZFT2, UZKX2) und genügen den Anforderungen der DIN NF EN 60684 für «Prüfverfahren für Isolierschläuche einschließlich wärmeschrumpfenden Schläuchen, die hauptsächlich zur Isolation von elektrischen Leitern und Verbindungen von elektrischen Geräten vorgesehen sind, obwohl sie auch für andere Zwecke verwendet werden können».

Die Referenzen für geflochtene elektrische Isolierschläuche der Groupe FAVIER, nämlich SCS, 15C, SCS-E, PVC, SVF, 13F3, 13F3AC, SEP, SEP-R, SEPx2, bieten eine optimale elektrische Isolierung, während sie gleichzeitig eine gute Beständigkeit für Lötkolben garantieren, eine gute Widerstandsfestigkeit gegenüber Imprägnierlack, eine gute UV-Beständigkeit und zudem ohne Halogen und wasserdicht sind.

Diese geflochtenen Ummantelungen werden in Anwendungsbereichen mit den höchsten Qualitätsanforderungen verwendet, wie der Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie, Bahnindustrie, Elektromechanik (elektrische Motoren, Transformatoren, Wechselstromgeneratoren, Generatoren), Elektrogeräteindustrie und im Bereich von Beleuchtungseinrichtungen.

Extrudierte elektrische Isolierschläuche

Im Laufe der Jahre hat sich die Groupe FAVIER in der Herstellung von extrudierten Ummantelungen diversifiziert, um eine ideale elektrische Isolierung zu garantieren. Diese extrudierten elektrischen Schutzummantelungen bestehen aus Materialien wie PVC (Referenzen PVC70°, PVC105°, PVC105°UL, PVC125), Polyurethan (Referenz Tubothane®), EPDM-Kautschuk (Referenz GETC), Polyolefin (Referenz GTR und TER) und Silikon (Referenz GES und SIL).

Ebenso wie die geflochtenen Isolierschläuche aus Glasfaser genügen die extrudierten elektrischen Schutzummantelungen den wesentlichen Anforderungen der folgenden Standards und Normen :

  • Im Einklang mit der Richtlinie RoHS 2011/65/EU
  • NF EN 60684
  • UL224
  • UL94 (PVC105°), file E345725

Unsere extrudierten Ummantelungen sind wasserdicht, sehr flexibel und garantieren eine elektrische Isolierung, die von 10kV/mm bis zu 20kV/mm reichen kann.

Diese extrudierten Isolierschläuche werden in Anwendungsbereichen mit den höchsten Qualitätsanforderungen verwendet, wie der Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie, Bahnindustrie, Elektromechanik (elektrische Motoren, Transformatoren, Wechselstromgeneratoren, Generatoren), Elektrogeräteindustrie und im Bereich von Beleuchtungseinrichtungen.


Produkttypen
Einsatzbereiche
Betriebstemperaturen
Arten des Schutzes
Zulassungen